Bilder: 1996-97, Text aus züritip 5.-11.9.97 von Martin Kraft anlässlich der Ausstellung in der Galerie Kornfeld 10.9.-25.10.1997:
Raffiniert Erdachtes präzis umgesetzt
Mit dem radikalen malerischen Neubeginn entstand eine Reihe abstrakter Farbüberlagerungen. Weit komplexer sind die Bilder, in denen sich inhaltliches, Gemaltes und reine, ungegenständliche Malerei, Raum- und Farbperspektive oft untrennbar durchdringen. Wie zweideutig im wörtlichen Sinne viele Bildpartien sind, zeigt etwa eine monochrome Fläche, die auf einmal architektonische tiefe gewinnt oder die originelle Musterung eines Kleides, die sich als präzise Farbreihung entpuppt. Das ist mit grosser Raffinesse erdacht und verwirklicht, aufwändig schon im handwerklichen Sinne, denn mit den lasierenden Kaseinfarben lässt sich, im Gegensatz zu Acryl, das nicht ganz genau Gemalte zwar verändern aber nicht mehr verdecken. Entscheidend jedoch ist die Intuition, die Empfindung, die da scheinbar Widerstrebendes zu einer wunderbaren Einheit – zu Bildern zwischen Vision und Reflexion, bei deren träumerisch-wacher Betrachtung man lange verweilen mag.

B011_a_Andreas_HoferB011_b_Andreas_HoferB011_c_Andreas_HoferB011_d_Andreas_HoferB011_e_Andreas_HoferB011_f_Andreas_HoferB011_g_Andreas_HoferB011_h_Andreas_HoferB011_i_Andreas_Hofer